skip to Main Content

Internationalisierung im ländlichen Raum Bayerns

39,00 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Beschreibung

Internationalisierung im ländlichen Raum Bayerns – Traunstein 1945 bis 1989

Internationalisierungsprozesse trugen vielfältig zum Wandel des ländlichen Raums in Bayern in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bei. Komplexe grenzüberschreitende Verflechtungen entwickelten sich in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Systematisch erschließt die vorliegende Arbeit für den Raum Traunstein Akteure, Räume und Diskurse der Internationalisierung und eröffnet ein breites Panorama von Kontaktzonen und Interaktionsmustern. Die Präsenz amerikanischer Militär- und Zivilbehörden, die europäische Bewegung, der Tourismus und die Zuwanderung des oberbayerischen Landkreises kam durch die Globalität des Konsums und die Medien vielfach mit Phänomenen der Internationalisierung in Berührung. Die Grenzlange  Traunsteins zu Österreich sowie die Zugehörigkeit zum Alpenraum ermöglichen Einsichten in transregionale und supranationale Netzwerke. Im politisch-administrativen Mehrebenensystem gingen von Kommunen, dem Land Bayern, der Bundesrepublik Deutschland und von den Europäischen Gemeinschaften vielfältige Impulse für Internationalisierungsprozesse auf lokaler und regionaler Ebene aus. Diese wurden aber auch von zivilgesellschaftlichen Akteuren vor Ort mitgestaltet, deren Handeln nationalstaatliche Grenzen in unterschiedlichen Formen überschritt.

369 Seiten
ISBN 978 3 7847 3125 4, Band 25

Back To Top